News

Machen Sie aus Ihrem Büro ein Smart Office. Es lohnt sich.

Was sich im eigenen Haus als außerordentlich praktisch erweist, hat auch im Büroeinsatz seine Vorteile: Mit moderner Smart-Home-Technologie gestalten Sie Ihre Büroräume energieeffizient und sicher.

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor, das sicherlich nicht fern von jeder Realität ist: Die Fenster in den Büros sind noch geöffnet, die Außentüren sind nicht richtig verschlossen, die Heizung läuft auf Hochtouren – und weit und breit sind keine Mitarbeiter mehr zu sehen. Teammeetings, Mails, Aushänge am schwarzen Brett sind eine schnell gewählte Lösung für das Problem. In den ersten Tagen danach läuft auch alles gut – dann stellen sich jedoch schnell die alten Gewohnheiten wieder ein. Der eine Mitarbeiter verlässt sich auf den anderen - und schon beginnt das Spiel von vorn.

Dabei ist die Lösung so einfach. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Smart Homes für Ihr Büro. Sparen Sie Geld und Nerven und schützen Sie obendrein Räume und Daten vor unbefugtem Zugriff.

Vermeiden Sie Stromfresser

Drucker, PC, Kaffeemaschine oder das Licht im Bad: In der Eile des Feierabends wird immer wieder einmal ein eingeschalteter Stromverbraucher übersehen. Im Smart Office bietet die dazugehörige App einen bequemen Überblick über die laufenden Geräte. Mit einem Fingertipp können die Geräte über das Smartphone ausgeschaltet werden. Das spart Strom – und Ärger am nächsten Morgen.

Schützen Sie Ihre Räume

Die Türen sind ordnungsgemäß verschlossen, die Alarmanlage ist aktiviert - oder? Ein Blick auf die App gibt Ihnen Gewissheit, ob die Einbruchsicherung tatsächlich scharfgestellt ist. So können Sie auch in der Freizeit zweifelsfrei sicherstellen, das Büro ordnungsgemäß verlassen zu haben – ohne sich nach Feierabend extra noch einmal vor Ort zu vergewissern.

Suchen Einbrecher trotzdem den Weg in Ihre Geschäftsräume, werden Sie – entsprechende Sicherheitsvorkehrungen an Fenstern und Türen vorausgesetzt – per Warnmeldung auf Ihrem Endgerät kontaktiert. So können Sie blitzschnell die Polizei informieren und größeren Schaden verhindern.

Das smarte Büro denkt mit

Geöffnete Fenster und laufende Heizung? Bei dieser Konstellation steigen die Nebenkosten unweigerlich ins Unermessliche. Nicht jedoch im smarten Büro. Hier können Sie selbst die Nachtabsenkung regulieren oder diese programmieren. Auch automatisierte Lichtschaltungen können Sie bequem per Smartphone einrichten. So müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen, dass unnötig Strom durch dauerhaft brennende Lampen und Deckenleuchten verbraucht wird.

Entscheiden Sie sich jetzt für ein Smart Office. Sparen Sie langfristig Geld und Nerven und tun Sie nebenbei noch der Umwelt etwas Gutes! Wir beraten Sie gern.


04. August 2017